Jeder Spricht Über Sie, Doch Kaum Einer Kennt Sie Wirklich. In Zeitschriften Und Im Internet Wird Über Sie Berichtet Und Sie Sind In Den Meisten Guten Nahrungsergänzungsmitteln Enthalten. Sobald In Unseren Zellen Eine Gefährliche Stresssituation Ausgelöst Wird, Sind Sie Sofort Zur Stelle. Doch Was Sind Eigentlich Adaptogene?

Adaptogene sind biologisch aktive Stoffe, die sogenannte Heilpflanzen aussch√ľtten um sich besser an bestimmte ‚ÄěStresssituationen‚Äú anzupassen. F√ľr eine Pflanze kann dies Klimaver√§nderungen oder Luftverschmutzung sein, uns Menschen sch√ľtzen sie vor allem gegen die Auswirkungen von k√∂rperlichem oder emotionalem Stress.

Diese biologisch aktiven Pflanzenstoffe sch√ľtzen uns aber nicht nur, wenn wir einer erh√∂hten k√∂rperlichen Belastung ausgesetzt sind, sie f√∂rdern auch unsere geistige Leistungsf√§higkeit, vor allem bei stressinduzierter M√ľdigkeit oder seelischer Beanspruchung. Aufgrund ihres zus√§tzlichen, stark regenerativen Effekts sind sie auch f√ľr die Sportler unter euch sehr interessant.¬† interessant.

Aber Wie Machen Sie Das?

Adaptieren bedeutet sich an etwas anzupassen. Adaptogene regulieren¬† beispielsweise die Aussch√ľttung bestimmer Hormone und sogenannter Neurotransmitter, Botenstoffe die unseren gesamten Organismus steuern, und sch√ľtzen somit unsere Zellen und DNA vor Stress in Form von freien Radikalen. Aufgenommen √ľber die Nahrung oder in Form von Infusionen gelangen sie in unseren Blutkreislauf und k√∂nnen hier wahre Wunder bewirken!

In unserem Gehirn regulieren sie die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse und haben so zum Beispiel eine hemmende Wirkung auf die Aussch√ľttung von Cortisol: dem Stresshormon und B√∂sewicht Nummer 1 in unserem Blutkreislauf.¬†Cortisol hat verschiedene, schlechte Auswirkungen auf unseren K√∂rper: es wirkt komprimierend auf unsere Immunsystem, hemmt die Fettverbrennung und steigert das Hei√ühungergef√ľhl.

Adaptogene senken also den Cortisolspiegel in unserem Blut. Dabei erh√∂hen sie die Konzentration des sogenannten Hitzeschockprotein 70, ein eigener ‚ÄöStresssensor‚Äė der Zelle, der wiederum andere Proteine und Signalmolek√ľle aktiviert, welche dann die Aussch√ľttung von Stickoxid und Cortisol direkt hemmen. Au√üerdem erh√∂hen sie die Bereitstellung von ATP ‚Äď dem Energie-Molek√ľl in jeder einzelnen Zelle, und sch√ľtzen die Energiekraftwerke unserer Zellen, die Mitochondrien. So machen die Adaptogen-Superhelden uns leistungsf√§higer und bewirken gleichzeitig, dass wir durch Verminderung von Stress gesund bleiben.

Ok, Und Wie Kommen Wir Jetzt An Diese Mikro-Superhelden Unserer Zellen?

Adaptogene können in drei Gruppen unterteilt werden: Flavonoide, Polysachcharide und Terpene. Sie kommen in besonders hoher Konzentration in den folgenden Heilpflanzen vor:

Panax Ginseng

Ginseng w√§chst vor allem in Wald- und Gebirgsregionen in China, Nord-Korea und Sibirien. In der Medizin wird die Wurzel der Ginseng Pflanze verwendet, da diese reich an sogenannten Sarponinen ist.¬†Bei M√ľdigkeit und Ersch√∂pfungszust√§nden unterst√ľtzt Ginseng die geistige Leistungsf√§higkeit und verbessert sogar unser Langzeitged√§chtnis. Au√üerdem st√§rkt er unser Immunsystem und senkt den Zucker- und Triglycerid-Spiegel (das sind schlechte Fette) in unserem Blut.¬†Vor vielen 100 Jahren war Ginseng nur dem Kaiser und seinen Familienangeh√∂rigen vorbehalten, dies lag wahrscheinlich auch daran, das Ginseng eine stimmungsaufhellende Wirkung hat. Als die positiven Auswirkungen der Wurzel erkannt wurden, liessen die Herrscherfamilien auch ihren Soldaten die royale Wurzel zukommen, um deren Leistungsf√§higkeit und Widerstandskraft zu steigern.¬†

Aschwagandha (Schlafbeere)

Die Schlafbeere wird oft als ‚Äěindischer Ginseng‚Äú bezeichnet und w√§chst eigentlich √ľberall dort, wo es warm ist: Afrika, S√ľdost Asien und im Mittelmeerraum.¬†Verwendet werden die Beere und ihre Wurzeln, welche verschiedene Alkaloide, wie auch Nikotin, enthalten und den Cortisolspiegel stabilisieren und sogar reduzieren. Aber nicht nur die Aussch√ľttung unseres Stresshormons wird reguliert, die Schlafbeere hat laut Studien einen m√∂glichen positiven Einfluss auf verschiedene Tumore, hemmt Entz√ľndungen und kann helfen, neurodegenerativen Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer vorzubeugen.¬†

Im Jahr 2012 ver√∂ffentlichte eine 57-j√§hrige Frau die Ergebnisse ihrer Selbstmedikation mit Ashwagandha √ľber einen Zeitraum von sechs Monaten. Sie litt unter adrenerger Hyperplasie ‚Äď einem Krankheitsbild, bei dem es zu einem √úberschuss an m√§nnlichen Hormonen bei Frauen kommt. Dabei leiden die betroffenen Patienten unter zunehmender K√∂rperbehaarung, einem sehr hohen Cortisol Spiegel und starkem Ausfall von Kopfhaar leiden. Nach dem sie Aschwagandha √ľber den erw√§hnten Zeitraum von sechs¬† Monaten konsequent eingenommen hatte, reduzierten sich die Stresshormone in ihrem Blut und der Haarausfall ging sichtbar zur√ľck.¬†

Tulsi (Indisches Basilikum, Holy Basil)

Das indische Basilikum ist reich an starke Antioxidantien wie Phenol und Flavonoide, und kann so unsere Zellen vor Strahlung und anderen sch√§dlichen Umwelteinfl√ľssen sch√ľtzen. In einer klinische Studie an Menschen wurde 2015 gezeigt, das Tulsi die kognitive Aufmerksamkeit und das Reaktionsverm√∂gen verbessert. Dies liegt daran, dass zwei verschiedene Inhaltsstoffe der Power Pflanze unser Neurotransmittersystem im Gehirn positiv beeinflussen. Das Indische Basilikum bek√§mpft Bakterien und Viren und wirkt positiv gegen Pilze in unserem Organismus. Es unterst√ľtzt und verbessert unser Immunsystem und ¬† sch√ľtzt ausserdem unsere Leberzellen.¬†Tulsi gilt in der Glaubensrichtung der Hindu nicht ohne Grund als ‚Äěheilige Pflanze‚Äú.

Rhodiola Rosea (Rosenwurz/ Golden Root)

Das Heilkraut w√§chst besonders gerne auf Moorb√∂den und an feuchten Klippen in Gebirgsregionen √ľber 2000 H√∂henmetern, weshalb es in den Alpen, in Sibirien und in der Arktis zu finden ist. Also mit Vorliebe an Orten, welche nicht gerade f√ľr ihre einfachen √úberlebensbedingungen bekannt sind. Gerade deshalb ist diese Powerpflanze so interessant f√ľr uns Menschen, denn was ist es das ihre Widerstandsf√§higkeit ausmacht? Richtig: Der hohe Anteil an Adaptogenen. Inhaltsstoffe der Heilpflanze erh√∂hen die Konzentration an Serotonin und Dopamin in unserem Gehirn, indem sie die Monoamin-Oxidase (ein Enzym das Serotonin und Dopamin abbaut) hemmen. Dies wirkt sich positiv auf unsere Konzentration und auf das Aufnahme- und Erinnerungsverm√∂gen aus. Bei ‚ÄěBurn-Out‚Äú Patienten mit ‚ÄěFatigue Syndrom‚Äú, also chronischer M√ľdigkeit, zeigten Studien eine deutliche Besserung der Symptome nach Einnahme von Rosenwurz- Extrakt. Stresssymptome wie M√ľdigkeit, Ersch√∂pfung und Depressionen k√∂nnen beispielsweise durch Rhodiola positiv beeinflusst werden.

Diese Powerpflanzen und ihre Extrakte helfen uns also, bei erh√∂htem k√∂rperlichen und emotionalen Stress widerstandsf√§higer zu werden und sch√ľtzen zus√§tzlich unsere Zellen vor oxidativem Stress. Neurologische Symptome wie M√ľdigkeit, Konzentrationsverlust und Schlafst√∂rungen werden gelindert und unser Immunsystem gest√§rkt.

Alle Heilpflanzen die ich Euch hier genannt habe gelten als sicher. Das bedeutet, dass sie nicht mit anderen Medikamenten interagieren und haben keine nachgewiesenen Nebenwirkungen besitzen. Leider findet ihr diese Heilpflanzen nicht bei Rewe und Co. und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht auf heimischen Wochenmärkten. Sie sind aber in Form von Extrakten und Pulvern in Nahrungsergänzungsmittel enthalten, welche ihr in gut ausgestatteten Biomärkten oder im Internet kaufen könnt.

In den Pr√§paraten von YLUMI zum Beispiel sind verschiedenen Adaptogene enthalten. So habt ihr direkt mehrere dieser positiven Heilkr√§uter in einem Produkt und unterst√ľtzt damit eine Marke, welche 100 % vegan, ohne Tierversuche, frei von Schwermetallen, Farb- und Konservierungsstoffen und Pestiziden oder chemischen S√ľ√üstoffen ist.

Ich habe sie selber ausprobiert und kann sie zu 100% weiterempfehlen.

Und Falls Ihr Immer Noch Nicht Überzeugt Seid Und Euch Fragt, Warum Wir Nicht Einfach Einen Café Trinken Oder Eine Zigarette Rauchen, Und Den Kurzfristigen Energieschub Und Die Vom Nikotin Stammende Entspannung Genießen …

Ganz einfach:diese kurzweiligen Stimulanzien f√ľhren schnell zu einer Abh√§ngigkeit und Toleranz, was bedeutet, dass wir immer mehr davon zu uns nehmen m√ľssen um denselben Effekt zu erzielen. Au√üerdem haben Nikotin und Koffein starke Nebenwirkungen, welche unserem Herz-Kreislaufsystem schaden, zu hohem Blutdruck und Herzrasen f√ľhren k√∂nnen und auch psychische Nebenwirkungen wie Aggressivit√§t und Schlaflosigkeit haben k√∂nnen.¬†Adaptogene haben auch bei Einnahme √ľber einen l√§ngerer Zeitraum keine Nebenwirkungen, sind also vollkommen unsch√§dlich. Sie regulieren auf den Stoffwechsel und steigern die Widerstandskraft unserer Zellen, ohne das wir eine Toleranz und Abh√§ngigkeit entwickeln.

Wahre Superhelden also, die nur auf der Bildfl√§che erscheinen, wenn es irgendwo in unserem K√∂rper eine akute Stressreaktion gibt. Dann sind Batman, Spidie und Co schnell im Einsatz, um unsere Zellen zu besch√ľtzen.

Eure Jenni
xxx